Bananenbrot

img_9879-0.jpg

Carbs, carbs, carbs...💕 Nach dem Training heute morgen gab's bei mir 'ne Menge Kohlenhydrate! 💪🏻 (Gute versteht sich😉) Und da gestern beim Einkaufen reife Bananen um die Hälfte reduziert waren, dachte ich es sei perfekt, heute nach dem Training, ein leckeres Bananenbrot mit (selbstgemachter) Marmelade zu verdrücken. 🍌🍌🍌 Dem Grundrezept von @momsgymfood bin ich treu geblieben und habe nur etwas an der Menge der Zutaten verändert. Allerdings war ich etwas enttäuscht, da das Brot nur seeeehr leicht nach Bananen geschmeckt hat. Ich mag den Geschmack und hätte mich über einen intensiveren Bananengeschmack gefreut. Aber vllt. muss man einfach noch eine Banane mehr nehmen... Da gibt's auf jede Fall noch etwas Variationsspielraum.

Zutaten:

  • 300g reife Bananen (3-4 Stk.)
  • 1 Ei
  • 2 Eiklar
  • 50g Magerquark
  • Prise Salz
  • 40g Stevia Kristalline Streusüße (optional 1-2 TL Süßstoff)
  • 200g Dinkelvollkornmehl (oder anderes Mehl, z.B. Roggenvollkorn, Weizenvollkorn...)
  • 1,5 TL Backpulver

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Bananen zermatschen (entweder mit Gabel oder Stabmixer)
  3. Ei, Eiklar, Magerquark, Salz, Stevia Süße hinzufügen und vermixen
  4. Mehl und Backpulver hinzufügen und alles gut miteinander vermischen
  5. In eine leicht eingefettete (z.B. mit etwas Raps- o. Kokosöl) füllen
  6. 45-50 Min ausbacken (ggf. mit Alufolie abdecken, damit es oben nicht anbrennt) 

 

Optional: Richtig lecker ist es wenn man noch etwas Zitronenschale in den Teig abreibt, sowie Walnüsse hinzufügt. 

      

Daniel Gildner

DanielGildner.com, Zum Leineufer, Göttingen, NDS, Germany

Member Login
Welcome, (First Name)!

Forgot? Show
Log In
Enter Member Area
My Profile Not a member? Sign up. Log Out